Hilfe bei Anträgen und Formularen

Papiere, Papiere, Papiere...

 

  • Sie benötigen Hilfe bei Anträgen wie z.B.
    • Wohngeld
    • Kindergeldzuschlag
  • Ihr Antrag wurde abgelehnt, obwohl Ihnen Unterstützung zustehen würde?
  • Sie wissen nicht genau, ob Ihnen Wohngeld oder Kindergeldzuschlag zusteht?

Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung - auch am Abend oder am Wochenende

 

Kontakt: Johannes Treblin, Tel: 04961-8097399 oder Mail: johannes@treblin-johannes.de

 


Hürden beim Kindergeldzuschlagsantrag

Liebe Leute, ich hab heute lange Zeit damit zugebracht, Unterlagen für Kinderzuschlag fertig zu machen. Dabei wurde mir deutlich, warum Kinderzuschlag noch viel zeitintensiver ist als Wohngeld.
Beim Wohngeld geht man mit seinen Unterlagen zur Wohngeldbehörde, dort wird alles kopiert, was nötig ist. Man erfährt auch direkt, was evt. noch fehlt und kann es in Kürze nachreichen.
Beim Kinderzuschlag muss man alle Belege selbst kopieren oder einscannen oder abfotografieren und dann in eine E-Mail umwandeln, das sind locker 30-40 Seiten (Mietvertrag, 6 Monate Lohnabrechnungen für alle Verdienste, Versicherungsverträge, Kontoauszüge über Tag der Mietzahlung, der Steuererstattung, Heizkostenabrechnung, Nebenkostenabrechnung, Versicherungsrechnungen, Erklärung über Fahrtkosten zur Arbeit, Erklärung über Zahl der Arbeitstage je Woche, bei Selbständigen ist es noch mehr...). Das muss man dann an die Familienkasse schicken oder hinmailen.
Wenn etwas fehlt, bekommt man einen Brief und das Ganze zieht sich in die Länge, besonders bei Selbständigen, wo andere Maßstäbe angelegt werden als beim Steuerberater...
Das spricht doch sehr für eine Abgabemöglichkeit und Beratung direkt vor Ort, nicht wahr?